Die regionale Monatszeitung
Kelterstraße 84 | 74182 Obersulm-Eichelberg
Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 E-Mail: | Internet: www.dr-pfiff.de


Die Spiegel unseres Lebens Teil 1

Entdecke Dich Neu! Wer bist Du? Was möchtest Du? Ausgabe Juni 2015

Um dieses Themengebiet wirklich anschaulich & verständlich erklären zu können, muss ich etwas weiter ausholen. Daher gibt es bei diesem Thema 2 Teile- in der nächsten Juli Ausgabe geht es weiter mit dem 2. Teil von „Die Spiegel unseres Lebens“ ( oder wenn Sie mögen – auf unserer Homepage http://dassonnenhaus.com/kolumne können Sie direkt weiterlesen. Ebenfalls schreibe ich ab jetzt in der DU Form – da es darum geht Dich in Deinem Innersten zu erreichen, zum Nachdenken zu bewegen, bisherige Verhaltens- & Denkweisen zu hinterfragen und diese Themen sehr persönlich sind, finde ich -fühlt sich das DU stimmiger als das Sie an – ich hoffe Sie sehen es mir nach. ;-)
Ist Dir schonmals aufgefallen das jeder Spiegel in den DU schaust Dich anders aussehen / wirken lässt. Jeder Spiegel gibt Dir eine Momentaufnahme gekoppelt mit dem was Dein Hirn dazu denkt. So kann es sein, dass Du morgens noch bei deinem Spiegelbild dachtest, das es ganz passabel ist -was DU da siehtst und später in der Umkleidekabine im Kaufhaus bekommst Du eine Krise bei deinem Spiegelbild und findest es plötzlich überhaupt nicht mehr „passabel“ was Dir da im Spiegel entgegenschaut … Obwohl es dieselbe Person ist … Es bist immer noch Du !
Wie kommt es das wir teilweise innerhalb von Minuten eine andere Wahrnehmung von uns selbst haben oder von anderen? Es gibt Tage da geht es uns richtig gut, es ist ein „guter Tag“ und plötzlich ein winzig kleines Ereignis mit einer anderen Person, ein falsches Wort, eine falsche Geste und der Tag ist „gelaufen“! Wie kann das sein?
So vielfältig und unterschiedlich wie das Abbild der Spiegel bei uns daheim, im Kaufhaus usw. für uns ist, genauso unterschiedlich wirken wir auch auf andere Menschen. Und durch dieses wirken rufen wir beim gegenüber Reaktion hervor, diese wiederrum bei uns Reaktionen hervorrufen. Es ist ein Kreislauf. Man kommt in einem Raum oder begegnet Menschen die man noch die gesehen hat und weiß innerhalb von Sekunden, obwohl der andere noch nichts gesprochen hat, ob man denjenigen mag oder nicht – ob er einem passt, oder eben nicht.
So gibt es Situationen da kommen wir wohin und es gibt jemanden der uns sofort auffällt und furchtbar missfällt, aufregt, dessen Verhalten komplett daneben ist, das Outfit überhaupt nicht geht, man sich doch so nicht verhalten darf, der andere viel zu laut ist, viel zu laut lacht, peinlich ist, er doch das nicht darf … usw. Hast Du Dich schonmals gefragt, warum es ein fremder/ anderer Mensch schafft, bei Dir so starken Wiederstand auszulösen, dass Du dich darüber aufregst, sogar andere umgehend über Deinen Unmut/Meinung informierst und diese Person es geschafft hat innerhalb von einer halben Minute Deine Gedanken für einen ganzen Tag/Abend zu beherrschen und der bekannte „Dorn im Auge“ zu sein? Und das obwohl er dieses Verhalten ja nicht für Dich gemacht hat um Dich zu ärgern! Wie kann eine andere Person eine solche Macht über einen besitzen und sowas schaffen? Warum stört mich dieses Verhalten so arg? Was habe ich mit der anderen Person gemeinsam? Was stört mich so arg an der anderen Person?  Warum nehme ich es überhaupt wahr? Und wie kann es sein, dass es ein paar Menschen in meiner Gruppe auch so geht und ein paar andere nur verständnislos den Kopf schütteln oder nicht verstehen warum ich mich so darüber aufrege?             
Mehr dazu in der Juli Ausgabe


Download