Die regionale Monatszeitung
Kelterstraße 84 | 74182 Obersulm-Eichelberg
Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 E-Mail: | Internet: www.dr-pfiff.de


Der Reisebericht

Gruppenreise Großbritannien – von Cornwall bis London

Früh aufstehen, hieß es am 29.06.2014 für die Teilnehmer unserer Gruppenreise, denn unser Flieger ging bereits um 08:50 Uhr von Frankfurt los.
Nach einem ruhigen Flug nach London und dem Empfang der örtlichen Reiseleitung ging es auch schon los zum ersten Höhepunkt unserer Reise: STONEHENGE. Der weltbekannten, mystischen Steinkreisanlage. Nach einem 2stündigen  Aufenthalt und einer Besichtigung fuhren wir weiter in die Grafschaft Wiltshire, um uns die Kathedrale von Salisbury genauer anzuschauen. Hier konnten wir die älteste, intakte Uhr Europas sehen.
Der Tag verging wie im Flug und so war schon unser erstes Übernachtungsziel Bournemouth an der Südküste erreicht. Gegen Neun am nächsten Morgen starteten wir in Richtung Exeter. Das hübsche Städtchen hatte mit seinen römischen Stadtmauern und Häusern aus der Tudor- und Stuartzeit einiges zu bieten. Auch die Kathedrale war sehr sehenswert und bei einem Stadtbummel konnte man die kleinen Gässchen selbst erkunden. Weiter ging es mit dem Bus durch das herrliche Dartmoor, das ehemalige königliche Jagdgebiet, bis wir am Abend unser Übernachtungsquartier für die nächsten 3 Nächte, Plymouth, erreichten.
Von hier aus machten wir Tagesausflüge in Richtung Cornwall. An Tag 3 hieß unser Ziel die preisgekrönte Gartenanlage „Lost Gardens of Heligan“. Sie besteht aus Zier- und Nutzgärten sowie einem Dschungel. Weiter ging es in den Fischerort  St. Ives, der wohl vielen aus den Rosamunde Pilcher-Filmen bekannt sein dürfte. Auch hier konnten wir die romantischen Häuser, Straßen und Gassen auf eigene Faust erkunden und manch einer ließ es sich bei einer Tasse Kaffee oder einem Eis gut gehen.
Tag 4 brachte uns wieder in die Grafschaft Cornwall. Dieses Mal waren Land’s End und das berühmte Minack Theater unsere Anlaufstellen. Land’s End ist der westlichste Punkt Großbritanniens an einer von Klippen zerklüfteten Landspitze. Es gab ein kleines Museum und viele Aussichtspunkte mit einem tollen Blick auf den Atlantik. Auch das Minack Theater stand dem Ausblick in nichts nach. Es ist ein einzigartiges Freilichttheater direkt in die Felsen gebaut. Erst 1932 fand hier die erste Aufführung statt.
Am folgenden Tag verbrachten wir die meiste Zeit im Bus, um wieder in Richtung London zu fahren.
Einzige Ausnahme war ein Stopp in der Kurstadt Bath, das erste Thermalbad Englands. Wir hatten die Möglichkeit, das Städtchen selbst zu entdecken und sich die vielen Sehenswürdigkeiten, wie den Queen Square, „The Circus“  und die Pulteney Bridge anzusehen. Die Pulteney Bridge ist dem Ponte Vecchio in Florenz nachempfunden.
In London angekommen bezogen wir unser Hotel. Der Abend stand zur freien Verfügung und so fuhren ein paar Teilnehmer der Gruppe mit den bekannten, roten Doppeldeckern ins Zentrum, um eine Kleinigkeit zu essen.
Der nächste Vormittag war für eine Stadtrundfahrt mit dem Bus reserviert. Wir fuhren an den schönsten Wahrzeichen Londons vorbei, u.a.  Big Ben, Westminster und den Buckingham Palace.
Die St. Pauls Cathedral, der Tower of London und die Tower Bridge gehörten ebenfalls dazu. Außerdem erlebten wir den musikalisch umrahmten Wachwechsel am Buckingham Palace, dem Hunderte von Zuschauern beiwohnten. Mittags war wieder Zeit zur freien Verfügung, welche zum Teil mit ausgiebigem Einkaufsbummel  oder auch Sightseeing gefüllt wurde.
Den letzten Abend ließen wir dann bei einem kleinen Umtrunk in der Hotelbar ausklingen, bevor es am nächsten Tag wieder mit dem Flieger von London zurück nach Frankfurt ging.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Teilnehmern bedanken und freuen uns auf weitere Gruppenreisen!

Weibertreu-Reisen
M. Fruhstuck & S. Kircher Gbr
Heilbronner Str. 1 · 74189 Weinsberg
Tel. 07134 1388961 · Fax 1388963
www.weibertreu-reisen.de


Download