Die regionale Monatszeitung
Kelterstraße 84 | 74182 Obersulm-Eichelberg
Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 Tel.: 07130-405147 | Fax: 07130-405148 E-Mail: | Internet: www.dr-pfiff.de


Naturpark Aktiv Oktober 2015

Samstag, 3. Oktober
Kleine Waldfeen und Waldprinzen gesucht

Bei einem kurzen Spaziergang mit Naturparkführerin Petra Klinger werden Nüsse, Zapfen, Hagebutten, Eicheln, Blüten und Verblühtes gesammelt. Anschließend werden mit den Fundstücken Mandalas gelegt und Traumfänger gebastelt. Bei Stockbrot vom Lagerfeuer erzählt Petra Klinger viel Wissenswertes über die Funde. Die etwa 3-stündige Veranstaltung beginnt um 11 Uhr in Weissach i. T.-Bruch am Wanderparkplatz an der K1908 am Waldrand, ca. 2 km nach Bruch in Richtung Lutzenberg. Kinder ab 6 Jahren zahlen 6 €, Eltern sind frei. Anmeldung bitte unter Telefon: 0170 5245311 oder klinger@die-naturparkfuehrer.de

Auf Grenzwegen
Auf der Wanderung von Mainhardt ins Tal der Fichtenberger Rot (FFH-Gebiet) und über Stock und Riegenhof zurück, werden unterschiedlichste sichtbare und unsichtbare Grenzen aus Gegenwart und Vergangenheit aufgezeigt. Die Wanderung mit Naturparkführerin Michaela Köhler dauert ca. 4 Stunden und kostet 8 €/Person, 4 €/Kinder. Treffpunkt ist in Mainhardt, Parkplatz Waldhalle, Im Römerkastell um 14 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 0160 3557831 bzw. koehler@die-naturparkfuehrer.de

Von Bibern, Mönchen und Flößerei
Waldenburger Aussichts- und Entdeckertouren: Waldenburg galt einst als das seenreichste Land in Württemberg. Auf den Spuren alter Zeugnisse dieser Zeit erfahren die Teilnehmer mehr wie die Mönche früher die Teichwirtschaft betrieben. Der frühere Bewohner, der Biber, ist längst wieder auf dem Vormarsch und erobert nach und nach den Kocher und seine Nebenflüsse. Vielleicht eines Tages auch wieder den Neumühlsee. Naturparkführerin Petra Kuch führt diese 2,5-stündige Tour, welche nicht barrierefrei aber kinderwagentauglich ist. Treffpunkt ist um 15 Uhr in Waldenburg, Neumühlsee, Landgasthof Neumühlsee. Die Kosten belaufen sich auf  6 €/Person, Kinder sind frei. Weitere Informationen gibt es unter www.wald-safari.de oder per Mail an kuch@die-naturparkfuehrer.de

Sonntag, 4. Oktober
5-Täler-Tour

Namensgebend für Abtsgmünd ist neben der historischen Zugehörigkeit zum Kloster Ellwangen die Mündung der Lein in den Kocher. Durch die Einbeziehung von Teilstrecken des Laubachtals, des Krummbachtals und dem Naturschutzgebiet „Tal der Blinden Rot“ wird daraus die 5-Täler-Tour. Neben wunderschönen landschaftlichen Ausblicken wird von Naturparkführer Rolf Angstenberger einiges zu Fauna und Flora am Wegesrand, zu altem Waldgewerbe und zu Industrie- und Industriekunstgeschichte von Abtsgmünd erklärt. Die anspruchsvolle Rundtour dauert ca. 4 Stunden und ist nicht kinderwagentauglich und nicht barrierefrei. Getränke und Vesper sind mitzubringen, ebenso der Kostenbeitrag von 8 €/Person – Kinder sind frei. Treffpunkt ist um 13 Uhr in Abtsgmünd, Parkplatz Kochertalmetropole. Weitere Informationen gibt es unter Telefon: 07366 919248 bzw. angstenberger@die-naturparkfuehrer.de

Der Pilz, das unbekannte Wesen
Um die Lebensweise und Mannigfaltigkeit dieser seltsamen, teils schmackhaften, teils tödlich-giftigen Wesen, geht es auf dieser Exkursion mit Naturparkführer Albrecht P. Block durch den Ochsenhau bei Althütte. Nach der Exkursion wird eine kleine Pilzschau mit Sammelergebnis durchgeführt. Sammelkörbchen und Messer bitte mitbringen. Die Exkursion dauert ca. 3 Stunden und kostet 8 €/Person, Kinder 4 €. Treffpunkt ist um 13 Uhr in Althütte am Park-, Grill- und Spielplatz Steinbachtal, L1120 Richtung Ebni. Anmeldung (erforderlich) und weitere Informationen unter Telefon 07183 428859 bzw. block@die-naturparkfuehrer.de

Herbst in den Streuobstwiesen
Die Wanderung mit Naturparkführerin Sandra Neubauer führt auf teilweise schmalen Pfaden und Hohlwegen durch die bunte Herbstlandschaft der Streuobstwiesen nördlich von Sulzbach. Unterwegs werden interessante Fakten und auch kurzweilige Geschichten zum Thema Streuobst erzählt. Was ist das Besondere an Streuobstwiesen? Wo kommt unser Obst her? Und welche Früchte sind sonst noch essbar? All dies können die Teilnehmer bei der 2,5-stündigen Wanderung erfahren. Die Strecke ist nicht barrierefrei und die Teilnahme kostet 5 €/Person, Kinder ab 5 Jahren 2,50 €. Start ist um 14 Uhr in Sulzbach a. d. Murr am Wanderparkplatz Seitenbachtal, B14 Richtung Schwäbisch Hall. Weitere Informationen erhält man unter Telefon 0791 20338830 oder per Mail an neubauer@die-naturparkfuehrer.de

Sonntag, 11. Oktober
Gaildorfer Herbstaussichten
Schöne Aussichtspunkte in Gaildorf? Da muss man erst mal aufsteigen: Vom Bahnhof zum Kernerturm und weiter über die Höhen. Unterwegs gibt es immer wieder Pausen, in denen Naturparkführer Karl Diemer Infos zum Wald und seiner Geschichte gibt. Zurück geht es durch das stille Schembachtal und den malerischen Weiler Michelbächle. Start ist um 13.30 Uhr in Gaildorf, Bahnhof, Gaildorf West. Die Wanderung dauert ca. 3,5 Stunden und kostet 7,50 €/Person, Kinder sind frei. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 07971 4009 bzw. diemer@die-naturparkfuehrer.de

Von der Quelle über die Klinge zum Bach
Eine spannende Wanderung mit Naturparkführer Peter Elsäßer zur Quelle des Buchenbachs. Aber auch der Fronwiesenbach, der Weiherwiesenbach, die Dachsbauklinge, die Quelle des Heubachs und die Heubachklinge sind kleine aber feine Ziele in den Berglen. Die teilweise durch steiles Gelände gehende Tour dauert ca. 3,5 Stunden und kostet 8 €/Person, Kinder 2 €, inkl. Quellwasser und Holzofenbrot. Anmeldungen bitte unter Telefon 07195 583655 oder per Mail an elsaesser@die-naturparkfuehrer.de Start ist um 13 Uhr in Berglen-Rettersburg, Wanderparkplatz am Buchenbach, K1915 Richtung Öschelbronn, Abzweig Zwölfbeetweg.

Szenische Rundwanderung um Hohenstadt
Mit Naturparkführerin Karin Sinner wandern die Teilnehmer auf den Spuren der Geschichte vom Eiskeller über Schloss Hohenstadt hinab ins Kochertal. Zurück geht es über die Jakobuskapelle in Wöllstein, vorbei am Frauenhof und Wallfahrtskapelle nach Hohenstadt. Immer wieder hält die geschwätzige Marie die Wanderer auf, um alte Geschichten von Falschmünzern und edlen Frauenzimmern zu erzählen. Die Strecke ist nicht kinderwagentauglich und dauert ca. 2,5 Stunden. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Abtsgmünd-Hohenstadt, Eiskeller; Parkplätze in der Ortsmitte (10 min Fußweg). Die Kosten belaufen sich auf 6 €/Person. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 07366/9649509 bzw. sinner@die-naturparkfuehrer.de

Sonntag, 18. Oktober
Genießertour – Ganz im Süden

Diese Rundwanderung mit Naturparkführer Klaus Mattheis führt sie an die Südseite des Naturparks, nach Alfdorf. Genießen Sie dabei die Farben des Herbstes bei Weitblicken auf die Schwäbische Alb, Ausblicken über die bunte Waldlandschaft und Einblicken in Klingen und Felsgrotten. Ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Kondition wird vorausgesetzt und Rücksackvesper sollte mitgebracht werden. Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden und kostet 12 €/Person, Kinder ab 10 Jahren 5 €. Start ist um 10 Uhr in Alfdorf Ortsmitte am Marktplatz, (mit ÖPNV: Waldbus-Haltestelle). Weitere Informationen gibt es unter 07172 32579 bzw. mattheis@die-naturparkfuehrer.de

Mit dem Mountainbike von Öhringen nach Heilbronn
Auf den Spuren der Römer verfolgt diese Streckentour mit Naturparkführer Klaus Pfeffer zuerst den Grenzwall des Limes. Dabei vermitteln die neuen „Limesblicke“ in Cappel und in Untergleichen besondere Einblicke in die Römerzeit. Anschließend geht es durch das Fichtenberger Rottal und über die Höhen der Löwensteiner Berge zurück zum Ausgangspunkt in Heilbronn. Start ist um 9.30 Uhr in Heilbronn, S-Bahn Haltestelle Pfühlpark. Ein funktionstüchtiges Mountainbike und Helm sowie fahrtechnisches Können und Kondition für ganztägige Tour (ca. 8 Stunden)  ist erforderlich. Getränke, Verpflegung und ein kleines Reparaturset sind selbst mitzuführen. Der Transfer nach Öhringen erfolgt mit der S-Bahn. Die Kosten liegen bei 16 €/Person, zzgl. S-Bahn-Karte. Anmeldung ist erforderlich bis 16. Oktober unter Tel. 07131 477960 oder pfeffer@die-naturparkfuehrer.de

Sonntag, 25. Oktober
Märchenhafter Herbstwald
Lassen Sie sich verzaubern von den Farben des Herbstes und erleben Sie den Wald intensiv mit Märchen und Sagen rund um den Hornberg bei Abtsgmünd. Naturparkführerin Helene Angstenberger führt Sie ca. 2,5 Stunden durch den märchenhaften Herbstwald. Die Strecke ist nicht barrierefrei, da die Wege teilweise unbefestigt sind. Getränke und Vesper sind mitzubringen. Start ist um 14 Uhr in Abtsgmünd, Wanderparkplatz Grenzstock, L1075 Richtung Neuler (Ellwangen).
Die Kosten liegen bei 5 €/Person, Kinder sind frei. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 07366 919248 bzw. angstenberger@die-naturparkfuehrer.de

Sonntag, 25. Oktober
Auf zur Teufelsküche
Zwischen farbenprächtigen Herbstwäldern und idyllischen Wiesen genießen die Gäste gemeinsam mit Naturparkführerin Ruth Bohn die landschaftliche Vielfalt und die erdgeschichtlichen Raritäten dieser Gegend. Diese ca. 2-stündigeTour führt zur Teufelsküche und den geomorphologischen Besonderheiten im Gebiet um Gschwend. Mit Geschichten aus der Umgebung lebt eine vergangene Welt wieder auf. Die Strecke ist nur bedingt kinderwagentauglich und Rucksackvesper und Getränke sind mitzubringen. Anmeldungen bitte unter Telefon 07184 2198 oder bohn@die-naturparkfuehrer.de. Die Kosten liegen bei 8 €/Person, Kinder 4 €, inkl. Umtrunk. Start ist um 14 Uhr in Gschwend am Parkplatz Skilift Gemeindeberg, Gmünder Str. 100.

 


Download